Our Work

Hugo Kauder Trio

About Us

Hugo Kauder Trio

Hugo Kauder Trio

Was macht eigentlich ein gelungenes Konzertprogramm aus? Sind es nur große Namen wie Beethoven, Mozart und Brahms? Oder ist es gute, spannende, aufregende Musik von hohem Niveau? Große Namen findet man in den Programmen des Hugo Kauder Trios kaum, große Musik jedoch durchaus. Die drei Musiker sind überzeugt: Es gibt sie, die kostbaren Klangjuwelen auf Augenhöhe mit den Schöpfungen der großen Meister, geschrieben von Kahn, Klughardt oder eben Kauder. Der Name des Komponisten Hugo Kauder (1888-1972) ist heute nicht einmal Experten ein Begriff und steht als Symbol für vergessene Komponisten, denen der Nachruhm vielleicht nur durch ungünstige historische Konstellationen verwehrt blieb.
Sein Publikum von den Vorzügen solcher musikalischer Raritäten zu überzeugen ist dem Hugo Kauder Trio ein Leichtes. Neben den Qualitäten der Musik an sich trägt dazu maßgeblich das ungeahnte Spektrum der Klangfarben der seltenen Besetzung mit Oboe, Bratsche und Klavier bei, hinzu kommt außerdem das von der Kritik vielfach gerühmte makellose Ensemblespiel der drei Musiker, die auch als Solisten aktiv sind.
Ivan Danko (Oboe), Róbert Lakatos (Viola) und Ladislav Fanzowitz (Klavier) sind seit ihren gemeinsamen Studientagen am Konservatorium der slowakischen Hauptstadt Bratislava befreundet und haben seither immer wieder zusammen musiziert. 2008 schließlich rief Ivan Danko, inzwischen Solooboist der Stuttgarter Staatsoper, seine Freunde zusammen und gründete mit ihnen ein festes Trio. Auftritte hauptsächlich in Deutschland und der Slowakei ließen nicht lange auf sich warten. 2010 erschien eine erste CD des Ensembles (Kauder, Klughardt, Kahn). Auch international ist das Trio mittlerweile tätig, und im Oktober 2014 erfolgte das Debüt in den USA mit Konzerten in New York und Washington.
Bei ihrer Suche nach geeignetem Repertoire scheuen die drei Musiker nicht die zuweilen mühsame Recherche in Bibliotheken und Archiven, denn eine gehörige Portion Idealismus und Entdeckergeist gehört schon dazu, wenn man mit dem Anspruch antritt, verborgene Schätze zu heben. Der Schwerpunkt des Hugo Kauder Trios liegt auf solchen Werken des 19. und 20. Jahrhunderts, die nach ihrer Überzeugung zu selten gespielt werden. Die künstlerische Qualität der Werke ist dabei alleinige Richtschnur des Ensembles: Was ihren Anforderungen nicht genügt, wird nicht gespielt. So garantiert das Hugo Kauder Trio auch ohne Beethoven, Mozart oder Brahms Musikgenuss auf Spitzenniveau, bei dem keine Wünsche offen bleiben.
What actually constitutes a successful concert program? Is it famous names like Beethoven, Mozart and Brahms? Or is it good, gripping, thrilling music of a high standard? Famous names are rarely found on the programs of the Hugo Kauder Trio; however, great music definitely is. The three musicians are convinced: They do exist, the sumptuous jewels of sound at eye level with the creations of the great masters, written by Kahn, Klughardt or precisely, Kauder. The name of the composer Hugo Kauder (1888-1972) is practically unknown today, even to experts, and is an icon for forgotten composers whose posthumous fame was perhaps only denied on account of unfavorable historical conditions.
Convincing its public of the merits of such musical rarities is an easy task for the Hugo Kauder Trio. In addition to the qualities of the music itself, the unexpected spectrum of timbres in the rare combination of oboe, viola and piano plays a vital role, as well as the immaculate ensemble playing of the three musicians, also active as soloists, which has frequently been critically acclaimed.
Ivan Danko (Oboe), Róbert Lakatos (Viola) und Ladislav Fanzowitz (Klavier) have been friends since their student days at the conservatory of Slovakia's capital, Bratislava, and have repeatedly made music together since then. Finally, in 2008, Ivan Danko, in the meantime a solo oboist at the Stuttgart State Opera, called his friends together and with them founded a permanent trio. Appearances soon followed, primarily in Germany and Slovakia. The ensemble's first CD (Kauder, Klughardt, Kahn) was released in 2010. Meanwhile, the trio is also internationally active and made its debut in the USA with concerts in New York and Washington in October of 2014.
In their search for suitable repertoire, the three musicians don't shy away from the sometimes tedious research in libraries and archives, because a healthy portion of idealism and the spirit of discovery are certainly required when one has set a goal to unearth hidden treasures. The main emphasis of the Hugo Kauder Trio lies on those works of the 19th and 20th centuries which in their opinion are too rarely played. The artistic quality of the works is the sole guiding principle of the ensemble: Whatever does not meet their requirements will not be played. And thus the Hugo Kauder Trio guarantees musical enjoyment at the highest level, even without Beethoven, Mozart or Brahms, in which nothing is left to be desired.
Coming soon
Oboe
Ivan Danko

Ivan Danko

Noch während seines Studium hat Ivan Danko als 21-jähriger das Engagement als Solo- Oboist an einem der renommiertesten Opernhäuser Deutschlands, an der Staatsoper Stuttgart, bekommen. Danko ließ sich von der früh erlangten Position nicht verleiten - schloss sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München ab und neben den zahlreichen Konzerttätigkeiten als Solooboist in den führenden Orchestern Deutschlands realisierte er eigene Projekte. Im Jahr 2008 erschien seine „vorzüglich aufgenommene Porträt-CD“ (Stuttgarter Zeitung) und im Jahr 2010 folgte mit der Gründung des Ensembles Hugo Kauder Trio ein weiteres Album. Auch als Solist „zählt Danko zu den ersten seines Fachs" (Heilbronner Stimme). Im Jahr 2015 hat er mit seinem Hugo Kauder Trio das nächste Album aufgenommen. Stets auf der Suche nach Neuem, aber gleichzeitig die Tradition wahren, zeichnen Dankos musikalische Persönlichkeit aus.
While still a student, the 21-year old Ivan Danko received an engagement as solo oboist at one of Germany's most prestigious opera houses, the Stuttgart State Opera. Danko was not mislead by this early acquired position – he completed his studies at the University of Music and Performing Arts Munich and, alongside numerous concert engagements as solo oboist in Germany's leading orchestras, also carried out his own projects. His „exquisitely recorded portrait CD“ (Stuttgarter Zeitung) was released in 2008 and an additional album followed in 2010 with the foundation of the Hugo Kauder Trio ensemble. As a soloist, „Danko is one of the finest on his instrument“ (Heilbronner Stimme). He recorded the next album with his Hugo Kauder Trio in 2015. Always in search of the new, but at the same time keeping with tradition, characterises Danko's musical personality.
Coming soon.
Viola
Róbert Lakatos

Róbert Lakatos

Robert Lakatos war sechs Jahre Mitglied der Slowakischen Philharmonie. Immer mehr Aktivitäten im Bereich der Kammermusik und im Bereich der ungarischen Folklore, die Lakatos in seiner musikalischen Laufbahn kontinuierlich mehr Bedeutung verschafft, machten ihm die Entscheidung leichter das Orchester schliesslich zu verlassen. Nur den Kontakt zu dem Orchester Solistes Européens Luxembourg pflegt er seit 2004 bis heute weiter. In seinen eigenen Projekten führt Lakatos die besten ungarischen Musiker aus der klassischen Musik, Volksmusik und der Jazzszene zusammen. Seit 2012 erweiterte er sein schon breites Spektrum seiner Aktivitäten und komponiert Musik für Filme und Theateraufführungen. 
Róbert Lakatos was a member of the Slovak Philharmonic Orchestra for six years. Increasing activities in the field of chamber music and Hungarian folklore, which had been gaining importance in Lakatos' musical career, made his decision to eventually leave the orchestra an easier one. He has maintained contact only to the Solistes Européens Luxembourg orchestra from 2004 up to the present time. In his own projects, Lakatos brings the best Hungarian musicians of classical music, folk music and the jazz scene together. He has broadened his already wide range of activities by composing music for film and theatre performances since 2012.
Coming soon.
Piano
Ladislav Fanzowitz

Ladislav Fanzowitz

Schon die im Jahr 2006 erschienene Debüt-CD von Ladislav Fanzowitz mit der h-Moll Sonate von Franz Liszt sowie den virtuosen Transkriptionen von L. Godowsky, V. Horowitz und G. Cziffra, die an die Pianisten die höchste technische Anforderungen stellen, zeigt Fanzowitzs grenzenloses Spielpotenzial und ungeahnte Ausdrucksvielfalt. Es folgten weitere siebzehn(!) CDs mit einem sehr breiten solistischen und kammermusikalischen Repertoire. Das Studium an der Akademie der musische Künste in Prag, an der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst sowie an der Hochschule für Musische Künste in Bratislava formte seine musikalische Persönlichkeit. Fanzowitz ist Preisträger und Finalist mehrerer internationaler Wettbewerbe.  Immer mehr Bedürfnis sich auch ausserhalb der „Klassik“ musikalisch auszudrücken und nicht zu letzt, die Liebe zum Jazz, führten ihn im Jahr 2011 zur Gründung der „Fats Jazz Band“. Neben dem Klavier übernimmt er in seiner Band auch leidenschaftlich den Part des Altsaxofons.
The debut CD of Ladislav Fanzowitz, released in 2006, with the B minor Sonata of Franz Liszt and virtuosic transcriptions of L. Godowsky, V. Horowitz and G. Cziffra, which pose the highest technical challenge to pianists, already revealed Fanzowitz's unlimited playing potential and unforeseen diversity of expression. Seventeen (!) further CDs of a very broad solo and chamber music repertoire followed. Studies at the Academy of Musical Arts in Prag, at the Vienna University of Music and Dramatic Arts, as well as at the Academy of Performing Arts Bratislava formed his musical personality. Fanzowitz is a prizewinner and finalist of several international competitions. An increasing need to express himself musically, also outside of „classical music“, has led him to the foundation of the „Fats Jazz Band“. Besides that of the piano, he also passionately takes the part of alto saxophone in his band.
Coming soon.

Audio

Hugo Kauder Trio

Programs

Jana Kurucova - Mezzosoprano
Hugo Kauder Trio
More info about our project „Romantic Songs“ here.
Details of the program on request. / Details zum Programm auf Anfrage.
Details of the program on request. / Details zum Programm auf Anfrage.
Details of the program on request. / Details zum Programm auf Anfrage.
Details of the program on request. / Details zum Programm auf Anfrage.
Details of the program on request. / Details zum Programm auf Anfrage.
Hugo Kauder Trio
More info about our Quintett-Projekt here.
Details of the program on request. / Details zum Programm auf Anfrage.

Our Concerts

22.1. 2017
Jülich
"Quintett-Projekt"

28.1. 2017
Fürth
"Quintett-Projekt"

29.1. 2017
Kirchheim/Teck
"Quintett-Projekt"

29.7.2017
Hohenloher Kultursommer

14.10. 2017
Fischen

Mai 2016
USA Tour

23.10. 2016
Schloss Assumstadt

3.12. 2016
Komarno

4.12. 2016
Bratislava

11. Dezember 2015
Komarno (SK)

2. August 2015
Hohenloher Kultursommer – 16 Uhr

2. August 2015
Hohenloher Kultursommer – 18:30 Uhr Uhr

6. Juni 2015
Kloster Wechterswinkel

28. März 2015
Fürth /Flyer

22. März 2015
Bad Nauheim

11. Dezember 2014
Komarno / SK

11. Dezember 2014
Galanta / SK

16. November 2014
Forst

9. November 2014
Bad Iburg

31. Oktober - 2. November 2014
CD Recording / SK

25. Oktober 2014
Ludwigsburg

23. Oktober 2014
Geislingen, Kommunikationszentrum der WMF

9. Oktober - 14. Oktober 2014
Concert Tour of the East Coast
New York, New Haven, Washington
9. Okt. New York, Austrian Cultural Forum
10. Okt. NY Brooklyn, Bargemusic
11. Okt. NY, Performers of Westchester
12. Okt. CT, Hamden
14. Okt. Washington DC, Embassy of Hungary

15. Juni 2014
Grünstadt, Weinstraßencenter

15. Dezember 2013
Bratislava

15. Dezember 2013
Komarno (SK)

16. Oktober 2013
Freiberg am Neckar

26. Juni 2013
Bratislava, Festival Viva Musica!

23. Juni 2013
Schloss Köngen

16. Juni 2013
Kirchheim unter Teck
Uraufführung des Trios für Oboe, Bratsche und Klavier von Xaver Paul Thoma
(gewidmet dem Hugo Kauder Trio)

15. Juni 2013
Haigerlocher Schlosskonzerte

10. März 2013
Wernau / Quadrium
(Projekt Opus rarum)

17. Febraur 2013
Schloss Jülich

19. Januar 2013
Hofheim in Unterfranken

2012
26. Mai 2012
Bad Buchau

17. April 2012
Bratislava, Slowakische Philharmonie
Uraufführung des Trios für Oboe, Bratsche und Klavier C-Dur von Ladislav Kupkovic
(gewidmet dem Hugo Kauder Trio)

2011
9. März 2011
Stuttgart, Liederhalle, Mozartsaal

2010
30. Mai 2010
Stuttgart, Marmorsaal

10. Januar 2010
Pfullingen

2009
25. November 2009
Bratislava, Radio

18. November 2009
Wien, Jüdisches Museum

28. Oktober 2009
Bratislava

31. Juli 2009
Samorin (SK)

12. Mai 2009
Bratislava
Uraufführung des Trios für Oboe, Bratsche und Klavier "Surmounting" von Evgeny Irshai
(gewidmet dem Hugo Kauder Trio)

Press kit

Photos

Photo 1

Photo 2

Photo 3

Photo 4

Photos Nr. 1 - 4 © Zdenko Hanout

Photos

Photo 5

Photo 6

Photos Nr. 5 - 6 © Andras Hajdu

Get in Touch

Contact Details

  • (+49) 0177 55 00 750
  • Ivan Danko
    Hohe Str. 3
    73257 Köngen
    Germany
  • Impressum

Impressum

Hugo Kauder Trio

Angaben gemäß § 5 TMG:
Ivan Danko
Hugo Kauder Trio
Hohe Str. 3
73257 Köngen

Kontakt:
danko.hkt@googlemail.com
+49 (0) 177 55 00 750

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellverweis: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:
Hajdu Andras, Zdenko Hanout (Fotos Hugo Kauder Trio)
Anita Drobeck, Simon Pauly (Fotos Jana Kurucova)
Nina Weisslechner, Julian Veverica (Cover CD)